90-jähriges Jubiläum

Liebe Frauen im Zweigverein Hillesheim,

zum 90jährigen Jubiläum des Frauenbundes in Hillesheim gratuliere ich ganz herzlich.
Ich bewundere dankbar und mit Hochachtung, die drei Generationen von Frauen in Hillesheim, die seit der Gründung in Treue zum Katholischen Deutschen Frauenbund das gesellschaftliche Leben in und um Hillesheim mitgeprägt haben.
Mein Dank und meine Wertschätzung gilt heute aber besonders den Frauen, die die lange und erfolgreiche Geschichte des Frauenbundes in Hillesheim weiterschreiben.
Die seit 1922 rasanten Veränderungen in unserer Gesellschaft scheinen in den letzten Jahren noch an Fahrt zuzunehmen.
Die von den Frauenbewegungen und nicht zuletzt auch vom Katholischen Deutschen Frauenbund angestrebte Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Bereichen des Lebens, hat das bisherige Rollenverhältnis aufgebrochen und zu einem neuen Verständnis von Partnerschaft unter den Geschlechtern beigetragen. Gleichzeitig beschleunigen Computer und Internet das tägliche Leben in einem nie dagewesenen Ausmaß.
Sie, liebe Frauen im Zweigverein Hillesheim, haben auf diese Veränderungen reagiert und den Frauenbund vor einigen Jahren „radikal umgebaut“. So haben fünf Frauen für einen bestimmten Aufgabenbereich entsprechend ihren Kompetenzen und zeitlichen Möglichkeiten Verantwortung übernommen und den Zweigverein im Team weitergeführt.
In Ihrer Pressemitteilung haben Sie damals veröffentlicht: „Mit diesem Modell soll der Frauenbund in Hillesheim zukunftsfähig gemacht werden. Das Modell berücksichtigt, dass immer mehr Frauen berufstätig sind und sich vielfältig engagieren und aus diesem Grunde die vorhandene Arbeit auf mehr Schultern verteilt werden muss“.
Diesen Schritt in die richtige Richtung gilt es immer wieder weiter zu entwickeln und neuen Gegebenheiten anzupassen. Die Offenheit dieses Vorstandsmodells gibt weiteren Frauen die Chance, mit ganz neuen Themen einzusteigen.
Das 90jährige Jubiläum könnte ein guter Anlass sein, erneut offensiv für diese Möglichkeiten zu werben.

Dabei bieten Sie mit Ihrem Jahresprogramm „Frauenbund für jede etwas“ ein vielfältiges Spektrum an Teilnahme- und Mitwirkungsmöglichkeiten im Zweigverein Hillesheim.
Darüber hinaus eröffnet die Tatsache, als Frauenbund Hillesheim ein Teil eines größeren Ganzen zu sein, weitere Perspektiven, sich mit innerkirchlichen und gesellschaftspolitischen Fragestellungen auseinanderzusetzen. Dies könnte bedeuten sich sowohl vor Ort einzumischen und mitzugestalten, als auch die Anliegen des gesamten Verbandes zu unterstützen und mitzutragen.
Das Schwerpunktthema für 2013/2014 „FriedVollGerecht“ lädt sie und uns alle ein, sich wieder verstärkt mit den Fragen sozialer Gerechtigkeit, Geschlechtergerechtigkeit, Dialog der Religionen und Versöhnung vor Ort und weltweit zu befassen. Dabei sind die kleinen Schritte, die sie vor Ort tun können genauso wichtig wie die Unterstützung von bundesweiten Aktionen.

            Die Bereitschaft etwas zu wagen, Talente einzusetzen,
            verhilft den Dienern im Evangelium letztlich zum Erfolg.
            Entfalten wir unsere Talente, bringen wir sie ein.
            Vermehren wir den Schatz, stellen wir uns mit unseren Talenten
            in den Dienst der Gemeinschaft, in den Dienst der Mitmenschen,
            in den Dienst Gottes.

            Schaffen wir Gemeinschaft,
            dass jede sich angenommen und geschätzt weiß
            mit all ihren großen und kleinen Talenten.
            Dann ist unser Frauenbund zukunftsfähig – mehr als man glaubt.

In diesem Sinne wünsche ich dem Zweigverein Hillesheim viele engagierte Frauen die offenbleiben, neues wagen und auch mal neue Wege gehen.

Ihre

Beate Born